Phoniatrie 1
Chefärztin: Prof. Dr. Serena Preyer
Leitung der Abteilung Phoniatrie/Pädaudiologie: Dr. Annette Baumgart

Das Fachgebiet Phoniatrie beschäftigt sich mit Stimmstörungen und Schluckstörungen sowie Sprech- und Sprachstörungen bei Erwachsenen.


Stimmstörungen

Eine klare und belastbare Stimme ist gerade für Menschen mit sprechintensiven Berufen und für Sänger sehr wichtig.

Phoniatrie 2Mögliche Ursachen von Stimmstörungen
• körperliche Ursachen wie eine Entzündung, eine Stimmlippenlähmung oder ein Tumor
• ungünstige Stimmtechnik, psychische Gründe, hormonelle Störungen/ Veränderungen oder Medikamente

Untersuchung der Stimme
• Anamnese (genaue Erhebung der Krankengeschichte)
• Kehlkopfspiegelung (Beurteilung der Schleimhaut und der groben Beweglichkeit der Stimmlippen)
• Stroboskopie (Beurteilung der Feinbeweglichkeit der Stimmlippen, welche die Stimmqualität bestimmt)
• Videodokumentation des Befundes (ermöglicht detaillierte Auswertung und anschauliche Demonstration für den Patienten)
• Stimmfeld, z.B. Ermittlung des Stimmumfangs (Abstand zwischen dem tiefsten und höchsten Ton) und der Dynamik (Lautstärkeunterschied zwischen leisem und lautem Ton)
• Stimmanalyse (graphische Darstellung des Stimmsignals)
• Logopädische Stimmbeurteilung (Stimmqualität, Körperhaltung, Atmung)

Therapeutische Möglichkeiten:

• Operativer Eingriff
• Stimmübungsbehandlung
• Medikamentöse Behandlung


Schluckstörungen

Schluckstörungen beeinträchtigen die Lebensqualität sehr und können lebensbedrohlich sein. Folge kann z. B. auch eine Lungenentzündung sein, wenn Essen oder Trinken unbemerkt in die Lungenflügel gelangt.

Mögliche Ursachen von SchluckstörungenPhoniatrie 3
• körperliche Ursachen (z.B. Tumor oder Gewebedefekt nach einer HNO-Operation)
• Schlaganfall (Mögliche Folgen: Störungen des Gefühls im Hals, Muskellähmungen und Störung der Bewegungsabfolge des Schluckens)

Untersuchungen des Schluckens

• Interdisziplinäre funktionelle endoskopische Evaluation des Schluckens (Beobachtung des Schluckens von Flüssigkeit oder Speisen mit einem flexiblen Endoskop über die Nase)
• Interdisziplinäre radiologische Schluckuntersuchung: Kinematographie (mit Kontrastmittel werden in schneller Abfolge Röntgenbilder aufgenommen, während Patient schluckt)

Therapeutische Möglichkeiten

• Schlucktraining
• Beratung bezüglich der häuslichen Ernährungsmöglichkeiten
• ausführliche Informationen unter "Ambulante Schlucksprechstunde"


Sprach-und Sprechstörungen bei Erwachsenen

Dazu zählt z.B. Stottern und erworbene Sprech- oder Sprachstörungen.


Mögliche Ursachen von Sprech- und SprachstörungenPhoniatrie 4
• Neurologische Erkrankungen
• Unfälle
• Chronisches Stottern

Untersuchung der Sprech- und Sprachstörungen
• Logopädische Diagnostik

Therapeutische Möglichkeiten
• Sprech- und Sprachtherapie
 

Anmeldung und Sprechstunde

Anmeldung übers HNO-Sekretariat Frau A. Gob, Frau M. Schröder Tel.: 0721 / 889 - 2241 Fax: 0721 / 889 - 3907 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Sprechstunden: Vormittags nach telefonischer Vereinbarung Tel. 0721 / 889 - 2241 Sie benötigen für die Untersuchung einen Überweisungsschein von Ihrem Kinder- oder HNO-Arzt an Dr. med. A. Baumgart (Phoniatrie/Pädaudiologie)