Lesung im Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr am 28.11.2016 um 17 Uhr

Die junge Wissenschaftlerin und Medizinstudentin Giulia Enders liest aus ihrem Bestseller „Darm mit Charme“ am 28.11. um 17 Uhr im Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr, wo sie im Rahmen ihres Studiums das Praktische Jahr absolvierte. In ihrem Buch erklärt Enders spannend und unterhaltsam, was der Darm für ein hochkomplexes und wunderbares, nur leider extrem vernachlässigtes Organ ist.

Ökonomie und Ethik am Diakonissenkrankenhaus: Vortragsreihe und Diskussion
Das Krankenhaus war „früher“ ein Ort, an dem man davon ausging, ärztlichem Ethos und barmherzigen Schwestern zu begegnen. Heute scheinen immer stärker die Regeln der Wirtschaftlichkeit das Gesundheitswesen zu bestimmen. Manche befürchten eine Aushöhlung der Medizin und der Pflege durch das Paradigma der Ökonomie. Der Spagat zwischen Ökonomie und Ethik, zwischen Wertschöpfung und Wertschätzung ist insbesondere in einem christlichen Krankenhaus tatsächlich eine ständige Herausforderung.

Aggressive Patienten in der Notaufnahme sind für Krankenhausmitarbeiter eine große Belastung. Die Ev. Diakonissenanstalt erstellte eine Analyse um Mitarbeiter zu schützen. Chefarzt Dr. med. Thomas Arldt sprach in Baden TV zu dieser Problematik.
http://www.baden-tv.com/mediathek/156015/

Selbstuntersuchung der Brust
Die Selbstuntersuchung der Brust ist bei vielen Frauen mit großer Unsicherheit und auch Ängsten verbunden. Die Ängste beziehen sich meist auf die Erkrankung Brustkrebs. Immerhin ist Brustkrebs mit rund 70 000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland und ungefähr jede 8. bis 10. Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens daran.

Regelschmerzen und unerfüllter Kinderwunsch: Jede zehnte Frau hat Endometriose. Schon junge Frauen sind betroffen
Informationsveranstaltung zum Thema Endometriose mit erfahrenen Gynäkologen am 7. November 2016 im Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr

Die wenigsten Frauen denken an eine ernsthafte Erkrankung, wenn sie während ihrer monatlichen Regelblutung von heftigen Schmerzen geplagt werden. Doch starke Unterleibsschmerzen sind nicht normal. Frau Professorin Dr. med. Daniela Hornung, Chefärztin der Klinik der Gynäkologie und Geburtshilfe am Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr, rät deshalb den Frauen, „diese Schmerzen in jedem Fall gynäkologisch abklären zu lassen.“

Einladung zur Preisverleihung am Donnerstag, 27.10.2016, 18 Uhr im Foyer/Patientenaufnahme des Diakonissenkrankenhauses, Diakonissenstr. 28, 76199 Karlsruhe